Brazil South America travel

Traveldairy: Rio de Janeiro, Brazil # Day 6-8

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

(ENG: Version below)

Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Valentinstag? Ganz egal ob mit eurem Freund oder eurer besten Freundin ;) Ich war mit meinem Freund gemütlich brunchen und danach haben wir den Tag aufgrund des blöden Wetters einfach gemütlich auf der Couch verbracht. Gestern Abend bin ich dann malwieder zurück Nachhause nach Berlin geflogen.

Um die dunklen Wolken und den ekligen Nieselregen zumindest in Gedanken ein bisschen zu vertreiben, habe ich heute noch einen letzten Reisebericht über Rio de Janeiro für euch vorbereitet. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen :)

Nachdem wir die große Christus Statue, den Cristo Redentor besichtigt haben, startete am nächsten Tag unsere lang geplante Favelas Tour.

Wir haben die Tour hier gebucht. Wir hatten das Glück nur zu zweit mit einem Einheimischen die Favelas zu erkunden. Der Typ war Ende 20, richtig nett und sprach perfektes Englisch. Er passte vom “Bild” her gar nicht wirklich in die Favelas. Er studiert Tourismus und war auf einer amerikanischen Schule, weshalb er so gut Englisch spricht.

 

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

Die meisten Menschen in den Favelas haben keine gute Ausbildung, da sie schon früh arbeiten gehen müssen, um die Familie zu unterstützen und Gewalt und Drogen für viele an der Tagesordnung stehen. Unser Guide sagte uns, dass er dort trotzdem sehr gerne lebt, da er dort aufgewachsen ist und er jeden in seiner Nachbarschaft kennt und den lockeren Lifestyle einfach mag.

Wir besuchten die größten Favelas in ganz Rio, die Rocinha. Es war unglaublich interessant. Wie eine kleine Stadt inmitten der großen Stadt Rio. In den Favelas gibt es eigene Schulen, Supermärkte, Bars und Clubs, einfach alles was man auch in einer richtigen Stadt findet.

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

Was interessant war: Der Sightseeing Guide sagte uns, dass sie Leitungswasser sogar umsonst beziehen können. Strom etc. müssen sie aber auch selbst bezahlen. Das hat mich sehr überrascht, vorallem wenn ich das mit meinem Besuch in den Slums von Südafrika, im letzten Jahr vergleiche. Dort hatten die Bewohner der Slums bis vor ein paar Jahren noch nicht einmal Strom. Auch die Häuser waren hier lediglich Blechhütten, während sie in den Favelas sehr fortschrittlich aus Stein gebaut sind.

Die großen Hauptstraßen waren überhaupt nicht unheimlich, so wie ich es zuerst erwartet hatte. Die Leute waren sehr freundlich. Dort konnte ich euch ja sogar live bei Snapchat mitnehmen (so “ungefährlich” war es).

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

Etwas gefährlicher und ein bisschen mulmig zu Mute wurde es mir dann in den kleinen Nebenstraßen. Hier riet uns auch der Guide die Kameras und Handys lieber nicht aus der Tasche zu nehmen. Die kleinen Gassen waren sehr schmal und dunkel, rechts und links konnte man in die Wohnungen der Einheimischen blicken, überall lag Müll herum und die Gerüche waren sehr intensiv. Teilweise liefen auch ziemlich düstere, zornig reinblickende junge Männer an mir vorbei, mit denen man sich lieber nicht anlegt. Auch einige komische Kommentare meinem Freund und mir gegenüber durfte man nicht übel nehmen. Das wir Touristen waren, war schließlich offensichtlich und natürlich ist niemand begeistert, wenn er wie ein Tier im Zoo begutachtet wird. Wir haben uns trotzdem sehr für diese Tour interessiert und alles in allem verlief die Tour auch ohne weitere Vorfälle. Beim letzten Besuch in den Favelas berichtete mein Freund, dass er Jungs mit Maschinengewähren auf ihren Mopeds die Straßen entlangfahren gesehen hat, dieses Mal blieb aber alles ganz friedlich.

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

Da die Favelas sich vorwiegend in den Bergen Rios befinden, ist die Aussicht von hier sogar noch besser, als aus den sehr wohlhabenden Stadtteilen wie zum Beispiel Ipanema oder Leblon, was wirklich verrückt ist.

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

In Leblon waren wir übrigens am nächsten Abend mit unseren Einheimischen Freunden in der Bar Usina 47, die direkt im besten Teil von Leblon liegt. Hier sollen die Mieten für Apartments am höchsten von ganz Brasilien sein und viele Schauspieler und erfolgreiche Models besitzen hier eine schöne Wohnung. Eine weitere Bar, die uns empfohlen wurde und die ich auch sehr schön fand, ist die Bar Urca. Die Bar ist quasi ein kleiner Kiosk. Bei Sonnenuntergang treffen sich hier alle möglichen Leute und setzen sich mit ihrem Drink auf die nebenstehende Mauer, von der aus man einen wunderbaren Blick aufs Meer hat und den Sonnenuntergang hat.

An unserem vorletzten Abend haben wir uns nochmal ein Essen in einem sehr eleganten Restaurant gegönnt, dem Gero. Dieses Restaurant gehört zur Fasano Group, also der luxuriösesten Hotelkette in Brasilien, in der u.a. auch Madonna bei ihren Brasilien Besuchen absteigt.  Das Gero ist ein sehr leckerer Italiener in dem man hin und wieder auch Gisele Bündchen, Kayne West oder Kim Kardashian sieht… An dem Abend, wo wir da waren, war aber leider kein Promi in Sicht. :P Das Essen war trotzdem sehr lecker!

Für diesen Anlass habe ich mich für ein elegantes weißes Kleid als Outfit entschieden, mit dem ich für das Restaurant genau richtig angezogen war.

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise fashionblog fashion mode berlin blogger

Während der Zeit als wir da waren, fingen langsam die Pre- Karnevals Umzüge in Rio an. Der offizielle Karnevals Start war aber erst am 5.2. , dh. die großen Wagen mit den Sambatänzerinnen in den tollen Kostümen ziehen durch die Stadt. Die Sambaschulen liefern sich hier einen richtigen Wettkampf und treten gegeneinander an. Um dieses Spektakel zu sehen, geht man am besten in den Samba DromWir sind allerdings bereits am 6. Februar abgeflogen, denn der Trubel in der Stadt wird einem nach ein paar Tagen dann echt zu viel. Die ganze Stadt ist abgesperrt, überall wird viel getrunken und die Hotels kosten auch gleich doppelt so viel. Aber einen Tag waren wir noch direkt im Trubel mit drinnen und es war interessant das einmal zu sehen. Aber ich sage euch es ist so wahnsinning heiß. Vorallem wenn man sich verkleidet und einem die Schminke und alles verläuft.

 

sightseeing rio de janeiro brazil travel vacation urlaub favelas tipps reise

Von der Dachterasse unseres tollen Hotels konnte man den Umzug auch perfekt beobachten. Mitten drin waren wir natürlich auch, was einige von euch ja bei Snapchat mitverfolgt haben. Ansonsten haben wir einfach noch auf der Terrasse entspannt und ein Outfit geshootet. Die Fotos gibt’s dann im nächsten Post. Ich denke ein bisschen Sommerstimmung kann uns allen beim momentanen ekligen Wetter nicht schaden ;)

Liebe Grüße aus Berlin,

eure Anne-Catherine


Hello my dear readers,

I hope you all spend a nice Valentine’s day with your boyfriend or girlfriend ;) I went to brunch with my boyfriend and after that we just hang out in our apartment together because the weather in zurich is so bad at the moment. It’s cold and rainy and its just not fun to go out at all. Yesterday evening I flew back home to Berlin for a couple days to visit my friends and family.

For some summer memories I have the third and last travel dairy about my vacation to Rio de Janeiro prepared for you today. I hope you enjoy reading it :)

After we went to the huge Jesus Statue, the Cristo Redentor, the Favela Tour was planned for the next day. My boyfriend and I were lucky because it was just the two of us discovering Rios biggest Favela called “Rocinha” with a local guy. It was not a typical guy you would imagine who’s living in a Favela. He studied tourism and visited the american school in Rio, thats why he had excellent english skills. When you look above at picture number 2 in the post you can see our tourguide left to me and my boyfriend (aka the photographer for most of the pictures here on fashcation ;) on the right. Our tour Guide told us he loves to live in the favelas because he was born and raised here and has so many friends around. He  just likes the lifestyle.

Most of the people living in the Favelas are not able to study or gain a good education because they need to start working when they are really young to support their families. Also drugs and violence are common here as a every day life routine.

The big streets in the favelas have been pretty calm and people were friendly. But when we went through the small streets our guide told us to not show our phones or cameras because it can get kind of dangerous. Of course everyone knew that we were tourists and of course no one likes to be watched like an animal in the zoo, so I could totally understand the people that they dont want us to take pictures.

When we walked through the tiny streets you could see the little households. It was a little bit sticky and the smells were pretty intensive. And I tell you guys it was soo hot! Way too hot for me, when we walked up those hills there.

BTW its crazy how the Favelas have the best views of the whole city. Mostly the rich areas are up in the hills but in Rio its the other way around. The best areas in Rio like Ipanema or Leblon dont have that view, because they are not located in the hills.

It was so interesting walking through the favelas and seeing how people live there. I can really recommend to everyone reading this to also book a tour when you are in Brazil someday.

Another very interesting fact our guide told us is that the people in the favelas are allowed to get their tapped water for free! Imagine that. But for electricity a.s.o. they have to pay.

I was very surprised by this fact because when I visited the slums in south africa the year before they told us, the didnt even had electricity a few years ago, while the people in the favelas got their water for free!

The day after our favela tour we went with our local friends to Bar Usina 47, which is a very nice Bar in the best area of Rio, Leblon. They told us that its the area with the highest prices for apartments in whole Brazil! Famous actors and models own apartments here. I know its a huge contrast to the favelas, but I always think its important and interesting to see both.

One evening we went to dinner to Gero which is a fine dining italien Restaurant in Ipanema. Famous people like Gisele Bündchen and Kim Kardashian have been spotted there. Unfortunetely there where no famous people to watch the evening when we went there but the food was delicous anyways :P

The Restaurant Gero belongs to the Fasano Group which is the most luxurious hotel chain in Brazil. People like Madonna stay in one of their Hotels when they come to Brazil. So if you have some money saved you know where to stay during your next vacation ;)

I decided for an elegant white dress as an outfit as you can see on the pictures above. My outfit choice was just right for that restaurant.

During the last days of our stay in Rio, there where Pre Carneval Partys going on all over Rio. The pictures you see above are taken from our rooftop Terasse of our hotel, which was located right at Copacabana. Of course you had an awesome view about the parade as you can see.

It was also fun beeing right in the carneval parade. I took you there live via Snapchat, as some of you may have seen. If you want to follow me around during my next travels just add me on Snapchat: fashcation

We did a great fashion shoot on our rooftop terasse on the last day. That shoot will follow in my next post.

I hope you enjoyed reading my travel post and hope you all have a good week.

Talk to you soon friends,

Love Anne-Catherine

 

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Melanie
    February 15, 2016 at 7:52 pm

    So eine große, bunte Stadt! Die vielen Eindrücke sind richtig toll und der Strand sieht traumhaft aus :-*

    ganz liebe Grüße
    Melanie / http://www.inblushandblack.blogspot.de

    • Reply
      Fashcation
      February 16, 2016 at 1:58 pm

      Danke, Melanie :-* Das stimmt, die Stadt ist wirklich riesig und bunt. Ich kann jedem nur empfehlen auch mal nach Rio zu reisen. :)
      Ganz liebe Grüße, Anne-Catherine

  • Reply
    Luise
    February 15, 2016 at 8:20 pm

    Ein unglaublich interessanter Beitrag. Ich habe vor der Stadt Rio de Janeiro totalen Respekt und finde es klasse von dir und deinem Freund, dass ich euch auch die Stadtteile angesehen habt, denen es nicht so gut geht.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

    • Reply
      Fashcation
      February 16, 2016 at 2:01 pm

      Vielen Dank für dein Kommentar, Luise. Die Stadt Rio de Janeiro ist wirklich nicht ganz ohne in manchen Stadtteilen, aber es ist total wichtig sich die Vielfalt der Stadt anzuschauen. Da gehören eben auch die Favelas dazu. Ich bin generell immer für alles offen und denke man kann ruhig auch in die schickeren Ecken gehen, aber richtig kennenlernen tut man eine Stadt erst, wenn man sich auch einmal die ärmeren Gegenden anschaut.
      Liebste Grüße, Anne-Catherine

  • Reply
    Caterina
    February 16, 2016 at 8:05 pm

    Super tolle Bilder von Rio in all deinen Beiträgen. Da würde ich am liebsten sofort in den Flieger steigen. Rio ist einfach toll.

    LG Caterina
    http://www.caterinasblog.com

    • Reply
      Fashcation
      February 16, 2016 at 11:28 pm

      Danke :) Das stimmt, ich finde die Stadt auch richtig toll und hätte auch nichts dagegen direkt wieder in den Flieger zu steigen :P
      LG Anne-Catherine

  • Reply
    LARA ROSE
    February 17, 2016 at 3:11 pm

    Looks so great! Nice blog and photos!

    x

    • Reply
      Fashcation
      February 17, 2016 at 5:07 pm

      Thanks so much :)

  • Reply
    Events Panda
    February 18, 2016 at 2:50 pm

    Wow! Beach full from crowd these days! Great and nice experience to see this….

    • Reply
      Fashcation
      February 19, 2016 at 1:24 am

      Yes it really was a great experience beeing in Rio during Carneval.

  • Reply
    Katta
    February 18, 2016 at 3:30 pm

    Wow, echt beeindruckend :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    • Reply
      Fashcation
      February 19, 2016 at 1:24 am

      Danke :) Es war wirklich super.
      Allerliebste Grüße zurück, Anne-Catherine

  • Reply
    CHRISTINA KEY
    February 19, 2016 at 8:20 pm

    Wow, sieht echt wunderschön aus! :)
    Man hat das Gefühl das es da ist, wie in einer anderen Welt irgendwie.
    Der Strand macht mir etwas Angst :D

    XX,
    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY
    http://www.CHRISTINAKEY.com

    • Reply
      Fashcation
      February 20, 2016 at 5:45 pm

      Danke! :) Ja das stimmt, es war wirklich eine komplett andere Welt. Haha der Strand mit den Menschenmassen hat mir an dem Tag auch Angst gemacht. Es war wirklich verrückt während des Karnevals :D
      xxx, Anne-Catherine

    Leave a Reply